Ich bin´s: Axel Brill

… und ich kann „wilde Kerle“ richtig gut verstehen. Meine Hundeschule heißt „Die jungen Wilden“ und ich sage damit vor allem: Niemand wird weggeschickt. Aggressive Hunde bekommen ihre Chance, ebenso wie ängstliche oder jagdverrückte.

Es ist mein Ziel, Menschen die Fähigkeit zu vermitteln, ihren Hund zu lesen und ihn bei Problemen entsprechend seiner Genetik und Rasse sicher zu managen. Dafür muss man an der Beziehung arbeiten. Kommunikation und Körpersprache sind da die Schlüssel – und zwar auf allen Ebenen: Kommunikation zwischen Mensch und Hund, zwischen Hund und Mensch und zwischen Hund und Hund.

Unsere eigenen Hunde haben meine Frau Nicole und mich immer gefordert. Durch sie, durch viele Bücher und Seminare haben wir dazugelernt. 2013 habe ich mich dann entschieden, im „CANIS Zentrum für Kynologie“ mein Können zu professionalisieren. Zu diesem Studium mit hohem Praxisanteil gehört der Wissensschatz von Erik Zimen und Kurse bei Dozenten wie Dr. Dorit Feddersen-Petersen (Ethologin, Fachtierärztin für Verhaltenskunde) und Michael Grewe (Hundetrainer und Verhaltensberater). So bin ich ab Sommer 2016 zertifizierter Hundetrainer.

Ob die Chemie zwischen uns stimmt und du Lust hast, mit deinem Hund (oder deinen Hunden) hier zu trainieren, finden wir nur heraus, wenn wir uns kennenlernen: 0163 / 8252215